Dentist and nurse making professional te

Oral-Chirurgie

Wir sind für Sie oralchirurgisch tätig:

• Operative Entfernung von Weisheitszähnen

• Entfernung der Wurzelspitze / Wurzelspitzenresektionen

• Knochenaufbau durch Knochenersatzmaterialen

• Implantate

• Knochenaufbau durch Sinuslift

• Parodontalchirurgie

• Korrektur von Lippen- und Zungenbändchen

• Entfernung von Kieferzysten

Weisheitszahnentfernung

Können Weisheitszähne aufgrund unzureichender Platzverhältnisse nicht normal

durchbrechen, kann es zu schmerzhaften Entzündungen,

Zystenbildung und anderen

Beschwerden kommen. In diesen Fällen müssen die

Weisheitszähne entfernt werden. Diese Operation findet

nach eingehender Voruntersuchung und Beratung unter

Lokalanästhesie statt.

Entfernung der Wurzelspitze (Wurzelspitzenresektion)

Besteht in der Umgebung der Wurzelspitze eines Zahns

eine Entzündung oder eine Zyste, muss die Wurzelspitze in

manchen Fällen entfernt werden, um den Zahn zu erhalten.

Dieser chirurgische Eingriff findet unter Lokalanästhesie

statt.

Knochenaufbau durch Knochenersatzmaterialien

Knochenersatzmaterialien können reizlos vom Knochen

inkorporiert werden und somit als Knochenfüll- oder

Knochenaufbaumaterial verwendet werden. Sie kommen

immer dann zum Einsatz, wenn der natürliche Knochen

größere Defekte aufweist, wie z.B durch Zahnverlust, durch

Entzündungsprozesse oder durch eine Parodontitis. Ist der

Knochen z.B nach Zahnverlust zu weit abgebaut, muss

der Kiefer vor einer Implantation aufgebaut werden.

Sinus-lift-Operation

Besteht im seitlichen Oberkiefer infolge der Ausdehnung

der Kieferhöhle eine unzureichende Knochenhöhe, kann

durch die knöcherne Augmentation/Auflagerung von

Knochenersatzmaterial der Kieferhöhlenboden aufgebaut

werden. Somit werden die knöchernen Voraussetzungen

geschaffen, um Implantate von ausreichender Länge zu

verwenden.

Lippenbändchen

Ein zu tief ansetzendes Lippenbändchen kann die

Frontzähne auseinander treiben, wodurch eine Lücke

zwischen den mittleren Schneidezähnen entsteht

(Diastema). Durch einen kleinen chirurgischen Eingriff

kann die Lücke geschlossen werden.